User Guide: Softwareverteilung für Aufmerksame

So ein automatisches Softwareverteilungssystem ist eine klasse Sache, nur noch ein bissl rumklicken und flupps hat der Betroffene die Software auf dem Rechner.
Ganz ohne: Aufstehen, CD suchen, zum Ort des Geschehens gehen, Installation starten, zurück ins Büro gehen um den Lizensschlüssel zu holen, weiter installieren.

Prima Sache

Noch Primararer (oder so) ist es, das man damit ganze Windows PCs in 2-3 Stunden so neu installieren kann, ohne das der User merkt, daß das System neu installiert wurde.

Und so begab es sich, das bei einem Anwender PC immer seltsamere Phänomene auftraten. Nach kurzem überdenken: PLATTMACHEN. Ist meist besser als sich länger mit einem Problem zu beschäftigen, das es eigentlich nicht Wert ist.

Kurz darüber geredet, die Anwender sind ja immer froh, wenn man Ihnen zu helfen versucht und sie sich ernst genommen fühlen dürfen.

Ich: „Ja, wann machen Sie denn heute Feierabend? Bis dahin werden sie ja noch mit den wehwehchen arbeiten können.“

Er: „Na klar, nervt zwar, aber ich komm damit zurecht, wenn es morgen weg ist. Ich mach heute früher schluß, so um halb 7.“

Ich: *schluck* „Gut da bin ich nicht mehr da… aber ich schalt das System scharf bevor ich gehe und wenn Sie einfach beim gehen den Rechner neu starten, dann haben sie Morgen ein frisches Windows.“

Er: „Einfach Start->Beenden->Neustart?“

Ich: „Ja, genau.“

Er: „Super, mach ich.“

Das hat doch gut geklappt, Anwender versteht alles, ist begeistert. Der Vorgang ist Narrensicher, wenn man an der Verteilungs-Konsole auch wirklich nichts vergisst. Super.

Soweit die Theorie.

Am nächsten Morgen gehe ich mal, noch verschlafen, fix zu dem besagten Rechner, nachsehen ob alles gut gelaufen ist, bevor der Anwender kommt. Rechner ist aus, das stimmt mich seltsam. Also mal fix angefeuert und siehe da: Neuinstallation wird gestartet.

Natürlich ist es in so einer Situation IMMER so, das genau jetzt der Anwender rein stürmt und es um Leben und Tod geht, wenn der Rechner nicht geht.

Er: „Wie, ist der immer noch am Installieren?“

Ich: „Ähm, Sie haben wohl nicht den Rechner neu gestartet, wie wir das verabredet hatten.“

Er: „Dochdochdoch, hab ich gemacht, das hat auch so angefangen und sah aus wie hier gerade, dann hab ich die Steckerleiste ausgemacht und bin gegangen.“

Nun zur Aufgabe:
Wer findet den Fehler?

Advertisements

~ von edge0815 - 24. Januar 2008.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: