Helden der Bodenbelagverlegungskunst

Ich bin ja ein ruhiger friedliebender Mensch, quasi der Dalai Lama unter den Support Leuten, aber manche Deppen sind so idiotisch, daß sogar ich mich aufrege.

Da kommt man locker flockig vom Kampfeinsatz und stutzt, weil die Kollegen vor dem Bürogang stehen und Diskutieren. Ein Blick in den Gang und ich sehe es: Der Flurboden is raus und schon grundiert.

Kollege: „Der Bodenfuzzi hat gesagt, daß das Zeug trocknen muss, so noch 2 Stunden. Und das Datum und Uhrzeit vom Projektplaner des Gebäude Managements festgelegt wurden.“

Toll, das in einer Stunde Mittag ist und wir nicht in unseren Büros eingesperrt sind, dafür nicht an unsere Gerätschaften kommen also fix das Gebäude Management angerufen, den Projektplaner des GM dran bekommen: „Hey, was solln des?“

GM: „Ja ich dachte, da sie ja eh nicht raus müssen und eh immer am PC sitzen.“

Ich: „Nein tun wir nicht, und selbst wenn, da sind noch mehr Leute aus anderen Abteilungen, die jetzt 2 Stunden in ihren Büros hocken müssen, auch über die Mittagspause und nicht mal aufs Klo können. Davon abgesehen können wir hier alle nicht vernünftig arbeiten. Früher gab es mal ne Richtlinie, das so was mit Vorankündigung am Wochenende geschieht.“

GM: „Ja ist ja nicht am Wochenende, also keine Vorankündigung. Und wenn man das unter der Woche macht, ist es 300-400€ günstiger.“

Ich: „Gut, wegen ihren 400€ sitzen jetzt ca. 15-20 Leute fest und können nicht arbeiten, das insgesamt 2-3 Stunden. Rufen Sie mal bitte bei der Personalabteilung an und lassen das gegen rechnen. Die sind bestimmt begeistert.“

GM: „Ja, aber ich dachte…“

Ich: „Wollen Sie mich jetzt auch noch anlügen?“

Das ist schon einige Zeit her, aber ich werde nie die Entschuldigungsmail des Vorgesetzten vergessen, die am nächsten Tag raus ging 🙂

Advertisements

~ von edge0815 - 31. März 2008.

11 Antworten to “Helden der Bodenbelagverlegungskunst”

  1. quasi der Dalai Lama unter den Support Leuten

    rofl

  2. Ach, ersetz doch mal die [] durch …. Ich komm hier heute ständig mit den Dingern durcheinander….

  3. so besser?

  4. hast du den satz mit dem anlügen wirklich so gebracht? und war der kerl schon klein genug von dir runtergeputzt worden, dass er das auch noch zuließ?

    ich persönlich würd so nen satz nicht rausbringen können, ohne loszulachen

  5. @brandenburgerin

    ja,
    ja,
    oh doch, wenn ich erstmal richtig in fahrt bin

  6. @edge: Oh ja, sieht doch gleich besser aus. Da macht er seiner Bezeichnung ja gleich wieder alle Ehre 😉

  7. Allerdings 😀
    und könnte der heilige Supporter die Email am Tag danach auch noch abbilden, würde mich wirklich interessieren 😀

  8. Würde ich wirklich gern.
    Aber irgendwie liegt mir etwas daran, das evtl. Kollegen/Vorgesetzte das nicht Spitzkriegen.
    Da ich ein wenig Paranoid bin, was Internet, Rechtsfallen/Abmahungen angeht verzichte ich lieber darauf mehr zu verraten als nötig.

    Als jedoch meine Freundin den Beitrag gelesen hatte, meinte sie sofort (obwohl die Geschichte auch wieder ein paar Jahre her ist) „Oh Gott, die Sache, da warst du ja noch Abends sauer.“

    Ansonsten gilt das Akte X Motto: Trust no one
    Oder: I want to believe

    Muss jeder für sich entscheiden.

  9. Geht auch: I believe I can fly?

  10. Es geht sogar BiFi Roll

  11. Ne, da macht der Schweini für Werbung, datt will ich nicht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: