Ernstes: Personalausweis 2

Fast vergessen:

Die Daten auf den neuen Persos sollen „natürlich“ auf RFID Chips gespeichert werden.
Damit müsste ich nicht mal meinen Perso verlieren, sondern im schlimmsten Fall einfach an jemand mit entsprechenden Ambitionen vorbei gehen, während sein RFID Leser im Rucksack fleißig Daten sammelt.

Wie wir wissen bringt jedes Gesetz immer Leute hervor, die damit Geld verdienen.
Wo sind die Hersteller von Portemonnaies mit einem Drahtgitter im Leder?

Advertisements

~ von edge0815 - 25. Juli 2008.

5 Antworten to “Ernstes: Personalausweis 2”

  1. Drahtgitter, nicht Drehtgitter 😉
    Aber keine Angst, diese Marktlücke wird sicher demnächst geschlossen werden.

  2. Kurzer Einwurf: Hast du allen Ernstes geglaubt, die speichern deine Daten in Plaintext auf den Perso?!

  3. auch wenn ich das zutrauen würde, gehe ich nicht davon aus, das die Daten als plain gespeichert werden.

    Verschlüsselungen sind sicher, frag mal Nintendo oder Premiere.

    Je mehr damit verdient werden kann, desto schneller wird es auch gehackt.

  4. huh, es gibt bei thinkgeek z.B. längst „RFID-Blocking Wallets“ .. ;D

  5. also ich hab schon leute „gesehn“, die premiere ohne qualitätsverlust schauen konnten… 😉

    Und diese Marktlücke werde ich mir übermorgen pattentieren lassen 😀 Drahtgitter im Portemonnaie…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: