Analyse eines „Hilfe ich bin mit dem Internetz überfordert!!“ Menschen

Aus aktuellem Anlaß, denn beim Bestatter gehts grad rund.

Hier zum Thema: http://bestatterweblog.de/archives/Nachspiel/2835

Solche Phänomene beobachte ich schon seit Jahren. Da redet sich jemand selbst um Kopf und Kragen und bemerkt, das sich Leute darüber Lustig machen. Aber niemand ihn verteidigt. Man spricht im Allgemeinen gern von einem Netz-Troll.

Das tut erstmal weh, innerlich. Muss man zugeben, kein schönes Gefühl.

Aber es ergeben sich wie so oft im Leben 2 Möglichkeiten:

1. Schwanz einziehen und schweigen

2. Weiter machen

Wie sich jeder denken kann:

1. Wäre die weise Wahl.
2. Die dumme, gerade für Leute, die sich verletzt fühlen; und wie Waldi, der von der Katze eine gelangt bekommen hat anfängt zu bellen und zu beissen.

Daraus ergibt sich eine Spirale, in der eine Person sihc mehr und mehr der Lächerlichkeit preisgibt und der Rest sich in der schadenfrohen Lage befindet, denjenigen leicht aufziehen zu können.

So ähnlich hat Bestatterblog Kommentator DerStefan das auch geschrieben

Sein Kommentar:

Jemanden, der offensichtlich nicht uebermaessig helle ist, der Kommentatorenmeute zum Frass vorzuwerfen, ist aber auch nicht wirklich die feine englische. Aus der Anfrage war ja recht offensichlich, dass die gute Dame (ob nun ein fake oder nicht) ganz andere, groessere Probleme hat. Ignorieren und heimlich auslachen haette es da auch getan. Aber hier vorfuehren? Erfahrungsgemaess kann es einem auch leicht aus den Haenden gleiten wenn man Pandoras Buechse mit den gierigen „DuBistScheisse-HAHA“ Usern erstmal geoeffnet hat. Und wem ist damit geholfen? Die Frau oder was auch immer dahinter steckt hat noch einen Knacks mehr, die Kommentatorenmeute sich wieder fuer ein paar Minuten johlend auf die Schenkel geklopft und Tom allenfalls zusaetzlichen Aerger weil die besagte Frau ihren Orthopaeden und was ihr in ihrer eingeschraenkten Abbild der Realitaet noch so als zustaendig erschreint loshetzt.
Klar, lustig find ich die dahingestotterten leicht Richtung Irrsinn neigenden Texte auch. Ich gebs ja zu. Aber da sie weder boeswillig noch offensichtlich „schlecht“ ist, sondern eben einfach nur ein bisschen einfaeltig muss man sie ja nicht gleich hier zerreissen lassen (und Tom war zweifelsohne klar was man hier mit solchen Beitraegen machen wuerde). Ich finde das wars dann auch nicht wert

Text hier: http://bestatterweblog.de/archives/Nachspiel/2835#c43013

Jetzt denkt sich jeden Mensch mit ein bissl Anstand: Klar, stimmt, er hat recht.
Auch wenn sein Text nicht übermäßig freundlich ist, so verteidigt er doch die Dame, die sich gerade in der Spirale befindet. Und wie reagiert die?

Ich lasse mir doch von DerStefan nicht den Mund verbieten. Ich habe so ein Gehirn mit mehr Windungen als andere zusammen.
Ein Blog ist ein Forum und da gibt es die Forenhaftung ICH HABE MICH ERKUNDIGT!!!
Mein Freund kümmert sich schon darum DASS EURE BEITRÄGE DIE MICH VERLEUGNEN ENDLICH GELÖSCHT WERDEN ——— N I C H T M E I N E !!!!!

Kann man die Diskussion auf ein normales Mass führen? Ist die Situation nicht verfahren genug mit der Krise und den Auswirkungen auf die Weitschaft? warum soll dann jemand der sich um eine Ausbildung bemüht nun schlecht sein? Sagt mir das bitte!

Text hier: http://bestatterweblog.de/archives/Nachspiel/2835#c43031

Klar kann man sich über die Fehler lustig machen, die rein Logisch in dem Text stecken [Verleumden != Verleugnen; Bezug auf die Weltweitschaftswirtschaftskrise, der absolut keinen Sinn macht].
Aber die eigentlichen Knüller sind, das sie erstmal einen der wenigen angreift, der sie zumindest ein bisschen verteidigt und das sie anderen die Freiheit sich zu äußern nehmen, aber für sich selbst beanspruchen will.

Manche Menschen sind nun mal so, die wollen ernst genommen werden, egal was für einen Dreck sie einem erzählen. zB erinnere ich mich an eine Bekannte, die mir die Story erzählt hat, das ihre Freundin einen Igel überfahren hat. Anschließend war der Autoreifen platt und der Igel am Leben. Nein, kein Hovercraft *töfftää*
Da bringen Fakten einen keinen Meter weiter, wenn die Überzeugung da ist, ist sie da. Und wenn aktiv dagegen argumentiert wird, wird der Gegenüber auch immer agressiver, man schaukelt sich hoch.

Und was bringt das eine Argumentation im Netz zu gewinnen, gegen jemanden, der nicht da ist, wenn man nicht nach seinen Beiträgen sucht?

NIX! klick

Naja, genug gelästert analysiert. Aber es ist manchmal wichtig sich den Spruch „Don’t feed the troll“ zu Herzen zu nehmen und solche Menschen einfach mal zu ignorieren, bevor es aufgrund von verletzter Ehre zu schlimmeren kommt, aktives Mitleid mit der armen Seele quasi.

Man muss manchmal einfach loslassen können, auch vom streiten um unwichtiges 😉

Ich war noch jünger, als das Interner ein freier Ort war, an dem man sich frei äußern konnte, ohne das am nächsten Tag der Abmahnanwalt vor der Tür stand, meine Fresse war das schön.

http://i267.photobucket.com/albums/ii306/onthetrailtoolong/Cops.jpg

Advertisements

~ von edge0815 - 29. Januar 2009.

7 Antworten to “Analyse eines „Hilfe ich bin mit dem Internetz überfordert!!“ Menschen”

  1. huch, ich wurde indirekt zitiert *nase heb und stolzier*

    aber ansonsten versteh ich solche leute einfach nicht, die schreiben, dass sie nie wieder hier schreiben und es dann doch tun.

    warum hält der troll nicht die klappe? solche leute wussten schon früher nicht, wie man nervende leute loswird.

    frei nach einer simpsons halloweenfolge (fragt ich jetzt bitte nicht welche, die wo die werbefiguren lebendig werden): just dont look

  2. word!

  3. […] lustig das ganze. Sollte man sich mal durchlesen. LINK « […]

  4. Aber edge, du musst zugeben dass es auch verdammt spaßig sein kann, so einen Troll zu „füttern“ 😉

  5. ein wenig ja, aber übertreiben sollte man es acuh nicht…

  6. Na ich hoffe doch daß die Sacknasenfee vielleicht auch hier mal vorbeischaut.. Ne bessere Werbung kanns doch fast gar nicht mehr geben 😉

  7. Hallo,

    bin hier zufällig gelandet.

    Sehr gut geführter Blog, Angenehm zu lesen, man merkt das hier jemand mit viel
    Energie am werk ist. Möchte mich meinem Vorschreiber anschließen.Ist immer wieder erfreulich zu lesen das auch andere die gleiche Meinung haben.

    Weiter so.

    Gruß

    Michael

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: