Ne Frage…

Manchmal muss ich mich ja schon über meine Kollegen wundern. Als ob die Kunden nicht schon wunderlich genug wären.

Da stellt ein Kunde eine Frage wie: „Wenn ich im Word das Dokument BlaBla auf hab und da ein Makro einrichte mit Serienbrieffunktion und dabei ALT+STRG+BACKSPACE+ENDE+F2-F13 gedrückt halte, stürzt das ab.“

Meine Reaktion: „Dann tun Sies nicht!!!“

Jetzt hab ich aber 2 Kollegen, die stellen solche verfahrenen Situationen allzu gern nach spielen was der/die/das Kunde da getrieben hat, das läuft manchmal darauf hinaus, das auch ich einbezogen werde.

Kürzlich hab ich erst einen Termin bekommen mit dem Titel „Absagen, löschen und dann gucken ob du doch noch Zusagen kannst.“

Meine Meinung dazu lautet, das man den Kunden ruhig etwas mehr Eigenverantwortung aufbürden kann.
Der Arzt sagt ja auch: „Erstmal nen Zehner dann wird geguckt. Aha, wenn Sie also da drücken, dann tuts weh? Dann drücken Sie nicht!!!“

Manche Dinge funktionieren halt nur auf eine Weise. Wenn bei meinem Auto das Fernlicht nur angeht wenn der Schlüssel steckt, dann mach ich doch nicht meinen Händler kirre.

Aber wenn ich jedem versuche alles Recht zu machen, dann werden die Leute immer unselbstständiger und schlimmer.
Wie zB:

Kundin: „Hallo? Können Sie mir meinen Abwesenheitsagenten einstellen?“

Ich: „Ähm? Sie rufen mit einer internen Nummer an?“

Kundin: „Ja und?“

Ich: „Das machen wir eigentlich nur, wenn Leute überraschend Krank sind und es nicht selbst machen können.“

Kundin: „Achso? Das kann ich selbst? Der Herr Kollege macht das aber immer für mich.“

Advertisements

~ von edge0815 - 12. März 2009.

2 Antworten to “Ne Frage…”

  1. Mmmmh, ich bin Softwaretester, und da gehört es ganz definitiv zu meinen Aufgaben, solche Dinge auch auszuprobieren, denn der Kunde wird ganz bestimmt auch andere Dinge ausprobieren, als die im Handbuch beschriebenen, und dann stürzt die Software ab, es gehen Daten verloren etc. pp. Und letztendlich muss man sich dann eh drum kümmern, zumindest als Hersteller. Der Vergleich Schlüssel/ Fernlicht hinkt imho ziemlich: Wenn man den Fernlichtschalter betätigt, wenn der Schlüssel nicht steckt, passiert: NICHTS. Wenn man in Word „ALT+STRG+BACKSPACE+ENDE+F2-F13“ stürzt es ab, u.U. gehen Daten verloren, ich muss Word neu starten usw. Wenn dann einfach gar nichts passieren würde, ok, aber nicht mit den Folgen.

  2. Also da in der Tastenkombi ALT+F4 vorkommt, wundert mich garnichts *g*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: