Unterwegs im Konsumrausch

Heute mal ein Ausflug zur Thematik des Shopbloggers.

Na klasse, viel zu tun, zich Projekte und Baustellen… und dann auch nix zu essen im Haus. Ich also ab auf dem Nachhauseweg zum Discounter, da der auf dem Weg liegt und noch 30 Minuten offen hat.
Und dort habe ich folgendem Dialog gelauscht:

Mann, 55-60, ründlich, mit einem Päckchen Brot in der Hand:
Hallo, Sie da, das Brot läuft morgen ab, können Sie mir das runtersetzen?

Lohnsklave In Diensten Luzifers, in einem sehr freundlichen Ton, nicht schleimig:
Andere Sachen setzten wir runter, aber das ist ein Produkt, das wir von der Zentrale aus nicht runtersetzen dürfen. Sehen Sie, hier auf dem Etikett ist ein ‚A‘, die dürfen nicht runter gesetzt werden. Momentan sind das 5 Artikel [Zählt alle auf] und das Mehrkornbrot leider auch, tut mir Leid.

Mann, aggressiv: Man wird ja wohl noch fragen dürfen. *stampft davon*

Ich war echt baff, denn eigentlich war das die freundlichste und umfangreichste Erläuterung, die ich je von einem Discounter Lohnsklaven gehört hatte…

Advertisements

~ von edge0815 - 24. März 2009.

4 Antworten to “Unterwegs im Konsumrausch”

  1. Manche Menschen werden schlicht patzig, sobald es nicht nach Ihren Vorstellungen geht. Habe ich heute erst wieder bei mir in der Arbeit erlebt.

  2. word

  3. Geniale Wordkreation …
    „Discounter Lohnslave“
    Genial ^^

  4. Lies die ersten Buchstaben des „Lohnsklave In Diensten Luzifers“ und Du wirst erleuchtet, v3n3 😉

    Aus meiner Erfahrung aus dem Einzelhandel kann ich ebenfalls bestätigen, es gibt Kunden die wollen einfach grantig sein. Das ist dann halt so.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: