Die Besorgte

Dann gibt es noch Kunden, meist weiblich, die sich Sorgen machen um ihre Mitmenschen.

Hallo, ich wollte Ihnen mitteilen, das im Internet momentan versucht wird mit Hundewelpen aus Afrika Geschäfte zu machen. Abgesehen davon, das es sich hierbei um Tierquälerei handeln würde, gibt es diese Welpen gar nicht. Stattdessen wird versucht von den europäischen Käufern Geld zu erpressen.
Ich bitte sie diese Information an alle Kollegen in der Firma zu versenden, nicht damit da noch jemand denen Geld in den Rachen wirft.

Frl. Hildegard

Dat Fräulein Hildegard lies sich leider nicht durch einfaches „Das geht schon durch die Medien“ abschrecken, auch blanke Zahlen „Ich kann doch nicht an soundsovieletausend Mitarbeiter eine Mail raussenden, das würde den Server in die Knie zwingen.“ liessen sie kalt. Dann einfach einmal das Damoklesschwert erwähnen: „Eine Mailversendung dieser Größenordnung erfordert leider die Genehmigung der Geschäftsführung.“

Und dann war Ruhe 🙂

Advertisements

~ von edge0815 - 24. August 2009.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: