Aus dem Tagebuch eines Amokläufers…

Ach Mist, das darf man ja gar nicht mehr schreiben, sonst steht direkt das BKA, SEK, LKA und GEZ auf der Türschwelle, aber egal.

Ich wollte nur Kundtun, das ich ein braver Steuerzahler bin. Sogar wenn ich auf meinem Kreditkartenkonto Zinsen ansammele in Höhe von: 0,02€ (Keine Angst ich geh trozdem weiter Arbeiten).
Abgeltungssteuerabzug: 0,01€
Gutschrift: 0,01€

Ich würd da ja gern mal ne Kosten/Nutzen Rechnung sehen…

Advertisements

~ von edge0815 - 10. Februar 2010.

4 Antworten to “Aus dem Tagebuch eines Amokläufers…”

  1. Re, Du hast mit 50% Deines Zinsertrages einen guten Anteil an der Staatsgesundung – schon das Bundersverdienstkreuz beantragt? 😉

  2. Den Rest könntest Du dann Griechenland spenden. Und Deinem gloreichen Beispiel folgen dann die restlichen 500 Millionen Einwohner Europas und edge bekommt nebem dem Bundesverdienstkreuz auch noch den Karlspreis;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: